Seit 2003 gibt es das Storchenfest in Langwedel.

Aus einer Laune heraus entschieden 7 LangwedlererInnen ein Fest für und mit dem Dorf zu feiern.

Das besondere daran: der Erlös sollte für die Kinder- und Jugendarbeit im Dorf verwendet werden.

 wsb 268x201 IMG 0022Bereits im ersten Jahr konnten aus dem Erlös 1000 Euro der Schule für die Anschaffung neuer Bücher übergeben werden.

Aus allen Gremien des 1561 Einwohner zählenden Storchendorfes sollen 2 bis 5 Mitstreiter gewonnen werden. Was innerhalb von wenigen Wochen auch gelang.

Es beteiligen sich der Gemeinderat Langwedel, die Liedertafel Concordia Langwedel, die Freiwillige Feuerwehr Langwedel, die SPD Langwedel, Unabhängige Wählergemeinschft Langwedel (UWL), das Blasorchester Langwedel, der Föderverein für den Kindergarten, die Schule, Lehrer und viele Eltern aus dem Dorf.

Rund 30 Mitstreiter sind bei jedem Storchenfest “aktiv”  eingebunden.

Ein Werbeträchtiger Name und ein Ort waren auch schnell  gefunden. Es solle “Storchen-Fest” heißen und unterm Storchennest gefeiert werden.

2003 wurden wir 7 Optimisten von allen belächelt. Im zweiten Jahr  kamen wesentlich mehr Besucher und als wir 2005 eine Storchen-Königin suchten, wurden wir zum Teil ausgelacht und gelinde gesagt, für Überkandidelt gehalten.

 wsb 178x201 MeineKC3B6nigin2BIch2006Wir ließen uns nicht beirren und bestimmten KRISTINA (Schildt) zu unserer ersten “Storchen-Königin”!

… womit wir einen Volltreffer landeten und sie dem Dorffest das nötige Image gab und unermüdlich half unser Fest zum festen Bestandteil des kulturellen Dorflebens zu machen.
Sie regierte bis September 2007. Dafür danken wir ihr sehr!

In 2007 hatten wir einen ganz tollen Gast. Einen weltbekannten Schleswig-Holsteiner:

WernerverteiltTombolapreise2007“WERNER” Komiczeichner “Brösel”.
Er verlieh unserem Storchenfest eine ganz besondere Note.

Zusammen mit unserer Storchenkönigin zog er die Gewinner unserer Tombolapreise und übergab sie an die Gewinner! Das war für die rund 700 Besucher des Festes ein Höhepunkt.

In der Zwischenzeit ist viel Zeit ins Land gegangen….

Es läuft prächtig und die Besucherzahl steigt. Auch der Reinerlös fiel z. B. in 2007 prächtig aus.
In den letzten 10 Jahren konnten wir die Kinder und Jugendlichen des Dorfes mit rund 10.000 Euro unterstützen.
Dafür danken wir allen Besuchern und den Käufern der hunderten von Losen.